Mit viel Vorfreude an der Vision und dem "Werden" im Frühling trotzen wir dem Endlos-Regen, Irgendwie sind wir ihm auch dankbar.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0