Sackgeld!

Wer bei uns war, weiss dass wir ein Tor haben, um den Strom der Menschen ein wenig Einhalt zu gebieten. An besagtem Tor steht, wir sind am Heuen, ein Tesla. Selbstbewusst schreitet ein Herr gegen den Zaun, beginnt irgendetwas von "Nomady" zu brabeln. Ob er unsere Homepage gesehen hätte, denn weder Mail, SMS (um 23.00), noch Anrufe um 21.00 - schon gar nicht Besuche für Buchungsanfragen sind erwünscht. Alles ganz gross und deutlich auf nomady.ch & franzweidli.ch vermerkt (für Alphabeten!). "Ja, ja", meint er, immer wieder (was so gut wie nein bedeutet). Er möge doch aus dem hohen Gras (zeige ich im mit einer Geste), er steht mit seinen Schuhen mitten in den Blumen. "Ja,ja, er wisse Bescheid, sei auf einem Hof von 200 ha aufgewachsen ...". Ich erschüttere vor Ehrfurcht und verneige mich. "Das sei eine tolle Sache mit Nomady, da lasse sich ein Sackgeld nebenher verdienen ...", brabelt er weiter.

"Ob er auf dem Platz kehren dürfe?" - auch ein Tesla hat einen Retourgang.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0