Die Rechtslage ist leider nach wie vor in jeder Hinsicht diffus.

 

Da unser Hof 1. zu klein ist (weniger als 0.6 SAK), 2. die Plätze zu weit entfernt vom Hof sind (max. 30m laut den Bestimmungen für Agrotourismus) und 3. die die mögliche Anzahl Buchungen überschritten sei  (wegen der grossen Anfrage),

ist es unklar ob seitens des RAWI oder der Gemeinde Probleme entstünden. 

 

Unsere Anfragen an diversen offiziellen Stellen und bei Nomady haben leider bis heute

keine wirkliche Klarheit und Verbindlichkeit geschaffen.

 

Zudem ist Camping laut Pressesprecher der Luzerner Polizei (Entlebucher Anzeiger 19.05.2020) nach wie vor verboten. 

 

Wir können als kleiner Familienbetrieb dieses Risiko leider nicht auf uns nehmen und müssen wohl oder übel unser Gäste ab Juni enttäuschen. 

 

Wir schliessen Rivercamp Franzweidli für 2020 definitiv!